art - dialog 3: Oktober 2017

    08.10.2017

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

    Planen, was wir nicht wissen...

     

    Wir gestalten und denken während 2 Tagen über Schmerz nach. Schmerz ist sozusagen der Rahmen; darin spielt unser künstlerisches Werk. Es wird ein Hin- und Her geben zwischen Thema und Gestaltung. Fragen, Antworten, Überraschungen und Auseinandersetzungen - eine Begegnung mit Schmerz - nicht abschliessend, nicht annähernd umfassend.

     

    Wir werden mit einer "white box" starten und mit feinem Draht. 48 Stunden werden wir am Stück präsent sein. Es gehört dazu eine kleine Schmerzbar - die Idee von Andreas Fahrni. Sie bietet den Gästen kulinarisch eine Kleinigkeit.

    Wer kommen will, ist eingeladen - Tag und Nacht...während dieser 48 Stunden.

     

    Finnissage am Samstag 20Uhr ist der Abschluss der Performance.

     

     

     

    Share on Facebook
    Share on Twitter
    Please reload